Regenbogenempfang 2023

Ein farbenfroher Abend im bayrischen Landtag: Queer Pfaffenhofen e.V. beim Regenbogenempfang

Am 27. Mai 2023 öffnete der bayrische Landtag seine Türen für einen bemerkenswerten Anlass – den Regenbogenempfang, zu dem Florian Siekmann, der queerpolitische Sprecher der Grünen Bayern, geladen hatte. Für Queer Pfaffenhofen e.V. war dies eine einzigartige Gelegenheit, sich mit Vertreter*innen aus der Politik sowie Mitgliedern verschiedener Organisationen und Vereine zu vernetzen und in einen fruchtbaren Austausch zu treten.

Die Atmosphäre des Empfangs war von Beginn an geprägt von Offenheit, Toleranz und gegenseitigem Respekt. Inmitten des geschichtsträchtigen Landtagssitzes bot sich die Möglichkeit, über wichtige queere Themen zu diskutieren, Erfahrungen zu teilen und sich für eine vielfältigere und inklusivere Gesellschaft einzusetzen.

Ein Höhepunkt des Abends waren zweifellos die faszinierenden Vorträge und das facettenreiche Programm. Pinay Colada, eine herausragende Dragqueen, und Merritt Ocracy, ein beeindruckender Dragking, begeisterten das Publikum mit einer eindrucksvollen Darbietung, die nicht nur unterhielt, sondern auch zum Nachdenken anregte. Mit ihrem Programm warfen sie ein Licht auf aktuelle queere Themen und schafften es, die Anwesenden gleichermaßen zu berühren und zu inspirieren.

Der Regenbogenempfang bot nicht nur eine Plattform für den Austausch von Ideen und Perspektiven, sondern zeigte auch das wachsende Bewusstsein und Engagement für die Belange der LGBTQIA+-Gemeinschaft in Bayern. Die Möglichkeit, Politiker*innen persönlich kennenzulernen und mit ihnen über die Bedürfnisse und Herausforderungen von queeren Menschen zu sprechen, war für Queer Pfaffenhofen e.V. von unschätzbarem Wert.

In den Diskussionen des Abends wurde auch der nach wie vor fehlende queere Aktionsplan für Bayern thematisiert. Die Teilnehmenden tauschten sich intensiv über die Notwendigkeit eines umfassenden Plans aus, der die Rechte und Bedürfnisse der LGBTQIA+-Gemeinschaft im Freistaat Bayern konkret berücksichtigt und fördert.

Interessant war die Videobotschaft von Sven Lehmann, dem Queerbeauftragten der Bundesregierung, der über das kommende Selbstbestimmungsgesetz berichtete. Diese wichtige Entwicklung auf Bundesebene verspricht, die Rechte von Trans- und intergeschlechtlichen Menschen in Deutschland zu stärken und ihre Selbstbestimmung zu fördern.

Zu Gast war auch Tessa Ganserer, die mit ihrer Präsenz und ihrem Engagement verdeutlichte, wie wichtig es ist, queere Themen in die Politik zu integrieren und eine Stimme für die LGBTQ+-Gemeinschaft zu sein.

Der Regenbogenempfang war ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Vielfalt gefeiert und unterstützt werden kann und wie durch solche Veranstaltungen Brücken zwischen verschiedenen Interessengruppen geschlagen werden.

Queer Pfaffenhofen e.V. ist dankbar für die Einladung zu diesem bedeutsamen Event und sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung für eine inklusivere Zukunft in Bayern. Es bleibt zu hoffen, dass solche Initiativen weiterhin stattfinden und dazu beitragen, dass die Stimmen der LGBTQIA+-Gemeinschaft gehört und respektiert werden.

Willst Du diesen Beitrag teilen?

ähnliche Beiträge

Fasching in der Stadt

🌈✨Queer Pfaffenhofen e.V. im Faschingstaumel! 🎉🎭 Am Faschingsdienstag, den 13. Februar 2024, war auch Queer Pfaffenhofen e.V. von 12:30 Uhr

weiterlesen